Angebote zu "Angewandte" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Gegenüberstellung der Kommunikationsmodelle von...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Kommunikation, Note: 1,7, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, Veranstaltung: Basiskurs Schlüsselkompetenzen, Sprache: Deutsch, Abstract: Zwei bekannte Kommunikationswissenschaftler der heutigen Zeit sind Paul Watzlawick und Friedemann Schulz von Thun. Beide haben einschlägige Theorien und Modelle im Bereich der zwischenmenschlichen Kommunikation aufgestellt. Besonders zu erwähnen sind hierbei die fünf Axiome der Kommunikation von Paul Watzlawick und das Kommunikations-Quadrat von Schulz von Thun. Beide Modelle finden im Berufs- wie Familienleben Anwendung und werden meist nur auf unbewusster Ebene wahrgenommen. In dieser Seminararbeit werde ich zunächst auf beide Modelle eingehen und diese anhand von Beispielen erläutern. Anschließend stelle ich die Theorien einander gegenüber und decke sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede auf. Dies soll dabei helfen, die zwischenmenschliche Kommunikation bewusst besser wahrzunehmen, um im Alltag Unstimmigkeiten und Missverständnisse so gering wie möglich zu halten. Noch lange bevor der Mensch das Sprechen erlernt, geschweige denn ein Bewusstsein entwickelt, weiß er sich anderen mitzuteilen. Man stelle sich nur eine Hebamme vor, die einem Neugeborenen einen Klaps auf den Hintern verpasst. Der zu vernehmende Schrei ist das erste Zeichen von Kommunikation mit seiner Außenwelt. Dieses Signal des Neugeborenen erfolgt instinktiv, es äußert sich also, ohne über die eigene Handlung nachzudenken oder sich derer bewusst zu sein. Im Laufe seines Lebens allerdings, erlernt der Mensch die Fähigkeit, sich anderen bewusst mitzuteilen. -Sei es durch Sprache, Mimik oder Gestik. Diese Fähigkeiten werden in Lehrbüchern oft unter dem Begriff ¿Kommunikation¿ zusammengefasst. Doch was ist Kommunikation eigentlich? Der Begrifft ist so umfassend wie weitreichend, dass man in den unterschiedlichsten Wissenschaften diverse Definitionen findet. Vorweggenommen ist klar, dass eine gute zwischenmenschliche Kommunikation eine "unabdingbare Voraussetzung menschlichen Lebens und gesellschaftlicher Ordnung"1 ist. Diese Aussage belegt demnach, dass es sich bei Kommunikation um den Austausch von Informationen zwischen mindestens zwei Personen handelt.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Gegenüberstellung der Kommunikationsmodelle von...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Kommunikation, Note: 1,7, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, Veranstaltung: Basiskurs Schlüsselkompetenzen, Sprache: Deutsch, Abstract: Zwei bekannte Kommunikationswissenschaftler der heutigen Zeit sind Paul Watzlawick und Friedemann Schulz von Thun. Beide haben einschlägige Theorien und Modelle im Bereich der zwischenmenschlichen Kommunikation aufgestellt. Besonders zu erwähnen sind hierbei die fünf Axiome der Kommunikation von Paul Watzlawick und das Kommunikations-Quadrat von Schulz von Thun. Beide Modelle finden im Berufs- wie Familienleben Anwendung und werden meist nur auf unbewusster Ebene wahrgenommen. In dieser Seminararbeit werde ich zunächst auf beide Modelle eingehen und diese anhand von Beispielen erläutern. Anschließend stelle ich die Theorien einander gegenüber und decke sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede auf. Dies soll dabei helfen, die zwischenmenschliche Kommunikation bewusst besser wahrzunehmen, um im Alltag Unstimmigkeiten und Missverständnisse so gering wie möglich zu halten. Noch lange bevor der Mensch das Sprechen erlernt, geschweige denn ein Bewusstsein entwickelt, weiß er sich anderen mitzuteilen. Man stelle sich nur eine Hebamme vor, die einem Neugeborenen einen Klaps auf den Hintern verpasst. Der zu vernehmende Schrei ist das erste Zeichen von Kommunikation mit seiner Außenwelt. Dieses Signal des Neugeborenen erfolgt instinktiv, es äußert sich also, ohne über die eigene Handlung nachzudenken oder sich derer bewusst zu sein. Im Laufe seines Lebens allerdings, erlernt der Mensch die Fähigkeit, sich anderen bewusst mitzuteilen. -Sei es durch Sprache, Mimik oder Gestik. Diese Fähigkeiten werden in Lehrbüchern oft unter dem Begriff ¿Kommunikation¿ zusammengefasst. Doch was ist Kommunikation eigentlich? Der Begrifft ist so umfassend wie weitreichend, dass man in den unterschiedlichsten Wissenschaften diverse Definitionen findet. Vorweggenommen ist klar, dass eine gute zwischenmenschliche Kommunikation eine "unabdingbare Voraussetzung menschlichen Lebens und gesellschaftlicher Ordnung"1 ist. Diese Aussage belegt demnach, dass es sich bei Kommunikation um den Austausch von Informationen zwischen mindestens zwei Personen handelt.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Neue Wege für die Patientensicherheit: Sichere ...
89,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses interdisziplinäre Fachbuch ist eine unverzichtbare Ressource für Pädagogen, Studenten und Praktizierende der Medizin, die aktiv zu einer sichereren und hochwertigeren Gesundheitsversorgung beitragen wollen. Die Anwendung relevanter kommunikationswissenschaftlicher Erkenntnisse auf weltweit sichtbare Kernherausforderungen der modernen Medizin macht dieses Werk einzigartig und unverzichtbar in einer Zeit, in der die Politik weltweit auf eine sicherere und bessere Gesundheitsversorgung drängt. Die Autoren erläutern in ihrem innovativen Werk grundlegende Axiome der zwischenmenschlichen Kommunikation und beziehen diese auf alltägliche klinische Prozesse, um damit eine evidenzbasierte Grundlage für eine bessere Patientensicherheit und Versorgungsqualität zu schaffen. Die Fallbeispiele basieren auf wahren Begebenheiten und beschreiben sowohl unerwünschte Ereignisse als auch Beinahe-Schadensfälle aus nahezu allen Bereichen der medizinischen Versorgung. Das Buch bietet schnellen Zugriff auf praktische Lösungen in kritischen medizinischen Alltagssituationen. Jeder Falldiskussion folgen zudem pädagogische Fragen und angewandte Übungen, die ein besseres Verständnis der Kommunikationsprozesse fördern und den Lernprozess des Lesers unterstützen sollen. Somit ist dieses Werk ein unverzichtbarer Bestand eines Bücherregals aller Pädagogen, Studenten und Praktizierenden der Medizin, die sich mit einer bisher ungelösten Herausforderung konfrontiert sehen: Wie die Vision einer sichereren, besseren Gesundheitsversorgung mittels einer "sicheren Kommunikation" möglich werden kann. "Durch die Pionierarbeit von Annegret Hannawa und Günther Jonitz habe ich erstgelernt, welche Schlüsselfunktion Kommunikation und Patientensicherheit haben.Ich wünsche jedem Patienten Ärzte, die diese Themen verinnerlicht haben und leben." Dr. Eckart von Hirschhausen "Obschon ein großer Teil der Behandlungsfehler auf Defizite in der Kommunikation zurückzuführen sind, wird die sichere Kommunikation selten gelehrt und gelernt. Verbesserungspotentiale liegen damit brach. Prof. Hannawa liefert mit Ihren Forschungen und Publikationen konkrete Vorschläge, wie die Versorgung durch sichere Kommunikation verbessert werden kann. Es ist zu wünschen und notwendig, dass diese Erkenntnisse in der Praxis umgesetzt werden." Hardy Müller, Geschäftsführer Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot